Montag, 15. Mai 2006

visit Hamburg

FR recht früh auf, aber was tut man nicht alles aus Vorfreude. Irgendwie war durch private Vorkommnisse nicht wirklich viel geplant für Hamburg. Aber egal, das sollte sich nicht unbedingt als Nachteil erweisen. Am Flughafen erkannt, dass man auch den Reisepass vergessen hat. Nicht wirklich schlimm, aber auch nicht sehr gescheit. Naja, kann man jetzt eh nicht ändern.
In Hamburg angekommen begrüßt uns traumhaftes sonniges und warmes Wetter, das uns für die nächsten 3 Tage ununterbrochen begleiten soll. Wahnsinn!
Während der Fahrt zum Hotel bleibt mir einige Male der Mund offen stehen, es geht vorbei an Villen und traumhaft schönen Gebäuden auf der linken Seite und begleitet von der Alster auf der rechten Seite. Was für ein "Pech", dass unser Hotel genau in so einer netten Gegend liegt.

Wir halten uns nicht wirklich lange im Zimmer auf (auch wenn es wirklich nett ist, besonders das Bad!), es zieht uns raus auf's Wasser und in die Sonne. Es ist wunderbar die Alster entlang zu laufen. Wir kommen nur langsam vorwärts. Immer wieder wird die Kamera hervorgeholt.
Direkt am Wasser setzen wir uns in ein Kajüten-Café und genießen einen guten Espresso. Wir haben definitiv zu warme Sachen mit - das sollten wir uns noch öfter denken. Die Jeans wird hochgestrickt und die T-Shirt-Ärmeln ebenfalls.
An diesem Tag laufen wir eigentlich nur durch die Innenstadt und das Wasser entlang. Auf Museen haben wir keine Lust. Auch ein Abstecher an den Hafen geht sich aus. Es tut sich was, der Hafengeburtstag beginnt. Und wir gönnen uns auch sofort eine "große Hafenrundfahrt". Viel Tourigetümmel, aber trotzdem ein sehr nettes Erlebniss. Es gibt wunderbare Schiffe, der Kapitän erzählt recht viel und bei Sonnenschein saugen wir die Informationen in uns ein.
Am Abend geht's ab zum Santana Konzert in die Color Line Arena. Ein nettes Stadion, lässige Musik, man kann nicht stillstehen, man muss sich bewegen, auch wenn die Füße schon heftig schmerzen.

SA gehen wir's langsam an. Wir wollen zum Hafen, die "Queen Mary 2" empfangen. Doch die will noch nicht. Lässt sich Zeit, verschiebt ihre Ankunft auf unbestimmte Zeit. Wir bummeln den Hafen entlang, besuchen ein Feinkostkaufhaus, genießen den Anblick der vielen Köstlichkeiten, essen eine Kleinigkeit im Freien und wandern dann Richtung Speicherstadt. Dort besuchen wir das Miniatur Wunderland - ein Erlebniss für sich -, die Kaffeerösterei (ein herrlich guter Espresso wird uns hier serviert) und das Gewürzmuseum.
Langsam machen wir uns durch den Kirmes entlag dem Hafen auf, um das Restaurant für heute Abend zu suchen.
Die Buslinie, die uns hinbringen sollte, fährt aufgrund des Hafengeburtstages nicht. So schleppen wir uns mit müden Beinen von einer Busstation zur nächsten und hoffen, dass ab der nächsten Station der Bus fährt. Wir haben Pech. Die komplette Strecke ist eingestellt. Nach einem ewigen Fußmarsch stehen wir dann vor dem Au Quai. Auf der Terrasse können wir sitzen weil es so schön sonnig ist. Wir genießen den Ausblick, das wirklich gute Essen, die nette Bedienung und den feinen Wein. Es wird leicht kühl und wir kuscheln uns in die Decken, die hier für jeden Sitz bereitliegen. Gegen 22 Uhr trifft dann die lang ersehnte "Queen Mary 2" ein, mit fast 12 Stunden Verspätung. Für uns ist es toll. Bei Tag war der Massenandrang so groß, dass wir höchstwahrscheinlich eh nichts gesehen hätten. So aber sitzen wir gemütlich auf der Terrasse und können dem Specktakel aus nächster Nähe folgen. Sie ist schon sehr, sehr eindrucksvoll ...

Am SO besuchen wir das Planten un Blomen. Ich liebe Gärten und könnte den ganzen Tag dort verbringen. Eine wunderbare Gartenlndschaft nach der anderen, vom japanischen Garten über den Rosengarten bis hin zur mediterranen Gartenterrasse. Alles offen zugänglich, ohne Eintritt (sogar die subtropischen Gewächshäuser). Aber unsere Füße spielen nicht mehr mit, so brechen wir die Blumenschau ab und besuchen am späteren NM noch St. Pauli. Ziemlich ausgestorben und heruntergekommen sieht es hier aus. Das nächste Mal besuchen wir die Reeperbahn SA Nacht und bleiben dann lange genug wach um SO früh gegen 5/6 Uhr den Fischmarkt in St. Pauli zu besuchen. Das ist bestimmt ein aufregenderes Erlebniss als am SO NM.
Unser geplantes Abendessen im Indochine verschieben wir spontan ebenfalls auf unseren nächsten Hamburg-Besuch. Das Lokal liegt noch weiter draußen den Hafen entlang als das Au Quai, die Buslinie fährt immer noch nicht, Taxi sind wir schon genug gefahren. Also huschen wir noch eine letzte Runde über den Hafen-Kirmes, einige sind schon beim Abräumen, und genießen eine frische Mai-Scholle im alt-bekannten Restaurant Fischmarkt.

Wir machen uns schon gegen 22 Uhr auf den Weg Richtung Hotel. Das Taxi zum Flughafen kommt morgen schon um 04:45 ...

### Viel Spaß bei den Fotos! ###

Voyage: [near-far]

knutschflower

immer der Sonne entgegen

Blog-Event XXX: Ingwer

Blog-Event XXX: Ingwer

User Status

Du bist nicht angemeldet.

lire


Julia Franck
Die Mittagsfrau

écouter



Yasmin Levy
La Juderia

Aktuelle Beiträge

auch ich warte
knutsch war vor vielen jahren 1x zu gast bei unsrem...
woelfin - 2012-02-02 03:58
status: warten.
status: warten.
dus - 2010-08-07 20:00
Es stimmt schon: Die...
Es stimmt schon: Die Wasserqualität in Barcelona...
Margarita Flores - 2010-07-16 09:38
Ich mach' mit!
Ich mach' mit!
Kratzbürste - 2009-04-30 13:56
ich gebs nicht auf...
ich gebs nicht auf...
boomerang - 2009-04-22 20:29

Status

Online seit 5300 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2012-02-02 03:58

Meine Kommentare

Oh,
ich kann deine Gefühle soooo gut nachvollziehen....
gluecklich - 2007-09-07 09:04
Bin
im Moment hier nicht mehr so up2date, d'rum freut's...
fraukollegin - 2007-09-07 08:59
ja, das ist wahre Freundschaft...
ja, das ist wahre Freundschaft ... ;)
knutschigesunflower - 2007-05-24 12:38
Also
mein 1. und bis dato einziger Versuch Schnitzel zu...
cheridwen - 2007-05-24 12:23
Also
prinzipiell könnt ich es ja verstehen, wenn eure...
boomerang - 2007-05-24 12:22

Suche

 

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB

Statistik


Gaumen[un]freuden
marriage[16042004]
TV-[Un]Sinniges
Voyage: [near-far]
[daily]mix
[Un]Sinn
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren